Home

Disclaimer

mail

9. Klasse

Aus mangeldem Interesse von Seiten der Schüler gebe ich die Empfehlungen auf.

 

Fernsehen kann auch bilden. Viele Sender bieten gute Wissenssendungen an. Manchmal fehlt einfach der Überblick.

Die Nutzung eines freien TV Browsers ermöglicht das Durchforsten der Programme nach guten Sendungen, z. B. TV Browser.org

Es empfiehlt sich der Einsatz eines Festplattenrekorders, um sinnvoll Freizeit mit den teilweise sehr guten Angeboten zu koordinieren.

Die wichtigsten Sender:

BR ALPHA  ARTE   3SAT   PHOENIX   ZDF NEO  EinsPlus  ZDF INFO

 HR   SWR   WDR  NDR KIKA

 

 

Verantwortlich für diese Site:

 

Harald Bohnert

Nordendstr. 51

63225 Langen

06103-3864240

HINWEISE ZUM FERNSEHPROGRAMM

Meine Hinweise zum Fernsehprogramm sind nur als von mir ausgewählte und deshalb willkürlich empfundene HINWEISE gedacht. natürlich will ich nicht, dass man nur fernsieht, reale Erfahrungen sind wichtiger als virtuelle. Die Vorschläge sind auch nur deswegen so vielfältig, um eine AUSWAHL zu bieten und im Dschungel des Unterhaltungsangebotes Inseln anzuzeigen, die hoffentlich beides sein können: Spass UND Bildung.

Meine Wahl der ausgesuchten Sendungen ist willkürlich an Bereichen orientiert, die SuS der Sekundarstufe und ihren LuL zugute kommen können und ist nicht notwendigerweise optimal auf bestimmte Klassen ausgerichtet. Ich kann das Programm oft nur einen Tag vor dem Sendetermin eingeben, da ich dafür pro Tag nur eine bestimmte Menge an Zeit opfern möchte. Die Geduld wird allerdings dadurch belohnt, dass die Inhalte  oft nur kurz vor der Sendung bekannt werden und dadurch Interessierte sehr aktuell informiert werden können

Da auch ich mich aus Fernsehzeitschriften bzw. aus dem Internet informiere und die Sendungen meist noch nicht gesehen habe, kann ich nur bedingt die Qualität einschätzen (möglicherweise sind sie todlangweilig oder wahnsinnig spannend, das hängt von den Machern ab). Der Inhalt kann auf jedem Fall früher oder später im Unterricht nutzbringend sein, wenn man die aus diesen Sendungen gewonnenen Wissensinhalte in den Unterricht einbringen kann und mitunter sogar SuS den Lehrern unter die Arme greifen können.

In diesem Sinne: Viel Erfolg den Tüchtigen.

Was ist das eigentlich: Allgemeinwissen?

Sicher ist nur, dass man sich darüber streiten kann und dass es nicht nur durch die Schule vermittelt werden kann. EIN Ausgangspunkt kann das Fernsehen sein, das als bildliche Quelle mehr vermitteln kann als viele Erklärungen. Wir sind nun mal Augenmenschen und die Beobachtung unserer Umwelt nutzt meist diese Art der Wahrnehmung. Deshalb erachte ich das Fernsehen als eine wichtige Informationsschiene, die richtig genutzt wichtig für die Grundbildung sein kann und dem Erzählten/Gelesenen eine Ebene hinzufügt.

In aktuellen Diskussionen im pädagogischen Bereich werden immer mehr Stimmen laut, Fernsehen können bei richtiger Nutzung zu gegenwartsbezogener und aktueller Bildung führen und LuL neueste Entwicklungen in ihren Fächern kompakt nahe bringen. Dieses um  so mehr, weil es ein schnelleres Medium als Schule sei, welche aus wieder einmal angezeigten Gründen diese zeitgemässe Information oft nicht leisten kann. Fernsehen ausschliesslich als Wissensquelle ereignet sich nur auf bestimmten Kanälen: Phönix, arte, 3 SAT und BR Alpha. Allerdings eignen sich viele Sendungen nur bedingt für untere Klassen. Didaktische Aufbereitung findet so gut wie nie statt. Die Dritten (Programme) haben besonders nachmittags ein gutes Angebot. Bei den Privaten gibt es nur selten Nischen, in denen gute Sendungen angeboten werden. Ausserdem ärgere ich mich jedes Mal (immer noch) bei den Werbeunterbrechungen, denn wenigstens hier könnte man Zurückhaltung üben.

Bei Phönix stehen mehr politische und gesellschaftspolitische Themen im Vordergrund. Die Stärke des Senders ist seine Schwäche, denn gerade das Bemühen um Ausgewogenheit und Genauigkeit verschreckt Zuschauer, die auch unterhalten werden wollen. Ausserdem ist die Auswahl der Sendungen weniger für das ganz junge Auditorium, wünschenswert wäre hin und wieder eine Sendung in der Art Politik für Anfänger oder Geschichte leicht gemacht. Trotzdem ist der Sender meiner Meinung nach das Beste in unserer Medienlandschaft.

arte spezialisiert sich auf Kultur und ist dort sehr beflissen, aber auch oft zu Französisch. Aber hier liegt gerade der Vorteil für Französisch. Noch nie in der Geschichte hatte das Fach Französisch so viele MÖGLICHKEITEN, authentisches Übungsmaterial für die Sprache vorzufinden. Leider sind die Sendungen fast nur für ein erwachsenes Publikum zugeschnitten, Jugendthemen werden zu selten präsentiert. Trotzdem finden sich hin und wieder Perlen, die man nicht verpassen sollte und viele der Themenabenden sind meiner Meinung nach wunderbar.

BR Alpha ist für Schulen der beste Sender, der einzige Wermutstropfen ist, er hiesse (für uns Hessen) HR Alpha. Viele der Sendungen sind auf Bayern zugeschnitten, was eigentlich gut ist, denn das ist der wesentliche Vorteil für die Zielgruppe. Aber eben nur für das entsprechende Bundesland. Auch werden oft Sendungen von BR 3 wiederholt oder die Sendung des Vortages. Allerdings finden sich immer wieder hervorragende Wiederholungen, besonders dann, wenn man die erste Sendung verpasst hat. Der Mammutanteil der Sendungen ist aber für alle interessant, und deshalb steht der Sender für mich an dritter Stelle, es wäre wünschenswert, die Programmzeitschriften würden dies einsehen.

3 SAT ist eher ein Programm zur Integration der deutschsprachigen Länder und besitzt kaum ein eigenständiges Programm. Da jedes der drei Länder Österreich, Schweiz und Deutschland lediglich bereits kurz vorher ausgestrahlte Sendungen zeigen, gerät der Sender besonders im Grenzbereich der drei Staaten zum reinen Wiederholungssender. Leider erfährt man an Sendetagen der Schweiz oder Österreich trotzdem herzlich wenig Aber die Jugend unserer Nachbarn. Gerade hier müsste das Fernsehen dem guten Beispiel im Internet folgen und diese Klientel besser betreuen.

Bei den Dritten sind BR 3, WDR 3 besonders und HR 3 bzw. SWR 3 zu loben. Alle bieten immer mal wieder hervorragende Eigenproduktionen, die allerdings nur im Sendejahr und im Senderaum frei für die Schulen verfügbar sind, und auch nur die darüber angezeigten Schulfernsehsendungen. Lediglich HR 3 sendet während der Schulzeit, allerdings jeden Tag die gleichen Sendungen zwischen 8:00 und 9:00 Uhr (einmal in der Woche gibt es vielleicht sogar das dazugehörige Fach). Ansonsten findet Schulfernsehen wenn überhaupt zwischen 6:30 und 8:00 Uhr statt. Man ist also auf den Videorecorder angewiesen.

Allerdings sind die aufgenommenen Sendungen nicht nur von einem natürlichen Verfallsdatum bedroht. Denn Bildung kostet Geld. Die für das öffentlich-rechtliche Programm produzierten Beiträge gehören trotz Milliarden an Gebühren gar nicht den Programmen (????) sondern den Filmfirmen, die sie in Auftrag hergestellt haben und dürfen nur ein Jahr lang nach dem Sendetermin wie alle anderen Sendungen frei im Unterricht gezeigt werden. Es werden teuer Sendungen gekauft und produziert, die bald darauf gar nicht mehr zur Bildung beitragen dürfen bzw. dann für teures Geld als DVDs verkauft werden, die saumselige Eltern ihren Kindern geben, ohne zu wissen..

Die Vorstellung, dass man das durch Gebühren finanziert, was an merkwürdigen Sendeplätzen (frühmorgens oder während des Unterrichts, lol) angeboten wird und von Privatfirmen durch- vertrieben wird, kann einem den letzten Rest des Glaubens an dem Interesse an staatlicher Bildungsbeflissenheit rauben.Der Widersinn, dass Bildung bitteschön nur im Fernsehen an einem bestimmten Platz genossen werden darf und ansonsten sogar strafbar sein kann, ist nur ein weiteres Steinchen im Pisatrümmerhaufen. Die letzte Hoffnung, dass Inhalte online angeboten werden, ist derzeit (von wem wohl) unterbunden worden.

Besonders diese Ungereimtheit unserer deutschen Bildungslandschaft hat mich zu dem Schritt bewogen, dieses Programmangebot zusammenzustellen. Mein Beitrag ist ein Versuch ein Interface bereitzustellen, das hilft, bei entsprechendem Interesse vorhandene Angebote schneller zu entdecken, um dadurch überhaupt eine Auswahl zu haben. Der Einsatz eines Rekorders befreit einen dabei von der zeitlichen Fessel.

DISCLAIMER

 

(Erklärung zum Inhalt der Website)

 

Ich bitte um Verständnis für diesen Hinweis, zu dem ich mich durch das gegenwärtige juristische Risiko von bei Verweisen auf Websites und die Rechtsunsicherheit im Internet gezwungen sehe.

 

Also:

 

Wenn ich Hinweise auf andere interessante Websites im Internet gebe, gilt:

 

Natürlich habe ich die auf meiner Website aufgeführten Links geprüft und für gut befunden. Sonst würde ich mir nicht die Mühe machen, sie zu empfehlen.

 

Allerdings:

 

Da

 

.... ich keine dauernde und umfassende Sicherheit in Bezug auf die Inhalte anderer Websseiten außerhalb meiner eigenen habe

 

.... Websites ohne mein Wissen Inhalte ändern oder Werbeangebote aufnehmen, die ich nicht billigen kann

 

 

 

möchte ich folgende Erklärung abgeben:

 

Durch das Anwählen von mir angezeigter Internethinweise wird mein rein informatives, unkommerzielles Webangebot verlassen. Die aufgeführten Links führen zu Seiten, die vermutlich auch Werbeangebote enthalten. Meine Verlinkungen auf Webs sollen nur auf die von mir für gut empfundenen Inhalte hinweisen, nicht aber auf etwaige kommerzielle Angebote, die möglicherweise auch auf diesen Seiten enthalten sind. Sie dienen vielmehr, vergleichbar Fussnoten in gedruckten Medien, ausschliesslich als Hinweis, wo weiterführende Informationen gefunden werden können, die der Erweiterung des Wissens dienen können.

 

Es ist schwierig, ständig die angezeigten Websites zu kontrollieren. Möglicherweise sind sie Veränderungen unterworfen. Sollte dies der Fall sein, distanziere ich mich von diesen Seiten und bitte alle, mich darauf hinzuweisen, damit ich den Link entferne.

[Home] [Montag] [Dienstag] [Mittwoch] [Donnerstag] [Freitag] [Samstag] [Sonntag]
[Home] [Montag] [Dienstag] [Mittwoch] [Donnerstag] [Freitag] [Samstag] [Sonntag]